Banner

Niedrigwasserschleuse Magdeburg

Niedrigwasserschleuse Magdeburg

Niedrigwasserschleuse Magdeburg

Zur ganzjährigen vollschiffigen Anbindung der Magdeburger Häfen an den Mittellandkanal wurde, im südlichen Abschnitt des Rothenseer Verbindungskanals (km 323+600 bis 325+000) zur Elbe eine Schleuse mit Pumpwerk errichtet, die nur bei niedrigen Elbwasserständen betrieben wird und bei höheren Elbwasserständen zur freien Durchfahrt offen steht.

Auftraggeber:
Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg
Bearbeitungszeitraum:
2008 - 2016
Hauptdaten:
  • Länge: 190,00 m
  • Breite: 25,00 m
  • max. Fallhöhe: 1,86 m
  • Stahlwasserbau: ca. 2.300 t
  • Ausbildung von Ober- und Untertor als Hubtor (je 90 t)
  • Leistungen:
  • Kammer in Spundwandbauweise
  • Häupter in Massivbauweise
  • Fertigungs- und Montageüberwachung Stahlwasserbau
  • Fertigungs- und Montageüberwachung EMSR
  • NEWS

    12.01.2022

    Talsperre Malter - Einsatz besonderer Beton

    Zur Erweiterung der Hochwasserentlastungsanlage erfolgen z. Zt. umfangreiche Baumaßnahmen (s.…

    27.10.2021

    Sicherheitsüberprüfung am Stausee Bitburg

    Durch die lokalen Unwetter am 14./15. Juli 2021 ist der Wasserspiegel der Prüm am Pegel…

    28.09.2021

    Engagement für den Hochwasserschutz

    Nach den verheerenden Hochwasserereignissen im Sommer 2013 an Donau und Elbe entschloss sich die…