Banner

Niedrigwasserschleuse Magdeburg

Niedrigwasserschleuse Magdeburg

Niedrigwasserschleuse Magdeburg

Zur ganzjährigen vollschiffigen Anbindung der Magdeburger Häfen an den Mittellandkanal wurde, im südlichen Abschnitt des Rothenseer Verbindungskanals (km 323+600 bis 325+000) zur Elbe eine Schleuse mit Pumpwerk errichtet, die nur bei niedrigen Elbwasserständen betrieben wird und bei höheren Elbwasserständen zur freien Durchfahrt offen steht.

Auftraggeber:
Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg
Bearbeitungszeitraum:
2008 - 2016
Hauptdaten:
  • Länge: 190,00 m
  • Breite: 25,00 m
  • max. Fallhöhe: 1,86 m
  • Stahlwasserbau: ca. 2.300 t
  • Ausbildung von Ober- und Untertor als Hubtor (je 90 t)
  • Leistungen:
  • Kammer in Spundwandbauweise
  • Häupter in Massivbauweise
  • Fertigungs- und Montageüberwachung Stahlwasserbau
  • Fertigungs- und Montageüberwachung EMSR
  • NEWS

    16.05.2022

    Hochwasserschutz Eisenach - Fortsetzung der Bauarbeiten

    Nachdem in den Jahren 2015 bis 2019 der Maßnahmenkomplex (MK) I zum Hochwasserschutz der Stadt…

    11.04.2022

    Karriere bei Tractebel Hydroprojekt: Planen Sie Ihre Zukunft mit uns!

    An all unseren Standorten in Deutschland sind wir stets auf der Suche nach Talenten, die sowohl…

    31.03.2022

    Sanierung Retentionsraum Oberfüllbruch – Planfeststellungsunterlage eingereicht

    Im November 2021 wurde durch das Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Gewässer…