Banner

Mittellandkanal

Ausbau am Mittellandkanal

Ausbau am Mittellandkanal

Innerhalb der Wasserstraßenverbindung Hannover-Magdeburg-Berlin (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 17) erfolgt der Ausbau der ca. 80 km langen Osthaltung des Mittellandkanals für die moderne und leistungsfähige Binnenschifffahrt nach europäischem Standard (Großmotorschiffe bis 110 m Länge und Schubverbände bis 185 m Länge mit einer Breite bis 11,45 m und einem Tiefgang bis 2,80 m).

Auftraggeber:
Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt
Bearbeitungszeitraum:
2010 - 2014
Hauptdaten:
  • Betonabbruch: ca. 500 m³
  • Lösen von Boden im Trockenen: ca. 125.000 m³
  • Aushub von Boden unter Wasser: ca. 550.000 m³
  • Tondichtung unter Wasser: ca. 200.000 m²
  • Steinschüttung: ca. 300.000 m²
  • Unterwasserbeton-Teilverguss: ca. 100.000 m²
  • verankerte Uferspundwand: 1.500 m²
  • Wegebau: 25.000 m²
Leistungen:
  • Streckenausbau
  • Nassbaggerarbeiten
  • Erdbauarbeiten
  • Spundwand- und Spezialtiefbau
  • Sohlsicherung (Deckwerk) und Sohldichtung
  • Neubau der angrenzenden Betriebswege und Verkehrsleiteinrichtungen
  • Bauzeitliches Bodenmanagement
  •  
 

NEWS

19.07.2021

Baden-Baden investiert in Schutz vor Jahrhundert-Hochwasser

Folgen des Klimawandels mindern: Tractebel Hydroprojekt plant umfangreiche Maßnahmen zum Schutz der…

25.06.2021

Hydraulischer Modellversuch zum HRB Oberfüllbruch

Unmittelbar nach der Gründung der Geschäftsstelle Freiburg im Jahr 2017 erhielten wir vom…

04.06.2021

Ersatzneubau von Straßenbrücken über die Weser

Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt, hat den…