Banner

Talsperre Leibis/Lichte

Talsperre Leibis/Lichte

Talsperre Leibis/Lichte

Die Talsperre Leibis/Lichte ist die zweitgrößte Staumauer Deutschlands und dient der Trinkwasserversorgung in Ostthüringen. Das Sperrensystem besteht aus der Hauptsperre und der Vorsperre Deesbach. Die Rohwasserabgabe und die ökologisch erforderliche Mindestabgabe werden zur Energieerzeugung genutzt.

Auftraggeber:
Thüringer Fernwasserversorgung
Bearbeitungszeitraum:
1995 - 2010
Hauptdaten:
  • Einzugsgebiet: 72,0 km²
  • Bemessungshochwasser HQ1000: 86,5 m³/s
  • Gesamtstauraum: 40,6 Mio. m³
  • Gewöhnlicher HW-Rückhalteraum: 5,6 Mio. m³
  • Mauerhöhe über Gründungssohle: 102,5 m
  • Kronenlänge: 369 m
  • Mauerbreite an der Sohle: 80,6 m
  • Bauwerksvolumen: 620.000 m³
  • Grundablassanlage: 3 Stahlrohre
 
Leistungen:
  • Absperrbauwerk als Gewichtsstaumauer aus Beton
  • Untergrundabdichtung aus zweireihigem Dichtungsschleier bis max. 40 m Tiefe
  • Hochwasserentlastung über den Mauerrücken mit einer Überfallbreite von 20 m, einem Skisprungüberfall am Mauerfuß und einem gemeinsamen Tosbecken mit den Grundablässen
 

NEWS

19.07.2021

Baden-Baden investiert in Schutz vor Jahrhundert-Hochwasser

Folgen des Klimawandels mindern: Tractebel Hydroprojekt plant umfangreiche Maßnahmen zum Schutz der…

25.06.2021

Hydraulischer Modellversuch zum HRB Oberfüllbruch

Unmittelbar nach der Gründung der Geschäftsstelle Freiburg im Jahr 2017 erhielten wir vom…

04.06.2021

Ersatzneubau von Straßenbrücken über die Weser

Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt, hat den…