Banner

Hochwasserrückhaltebecken Neuwürschnitz - Neubau

Hochwasserrückhaltebecken Neuwürschnitz

Hochwasserrückhaltebecken Neuwürschnitz

Das Hochwasserrückhaltebecken (HRB) Neuwürschnitz im Einzugsgebiet des Beuthenbaches liegt südwestlich von Chemnitz an der Autobahn A72. Der Stauraum beträgt ca. 923.000 m³. Die Dammkrone befindet sich 16,70 m über der Gründungssohle. Das ökologisch durchgängige Hochwasserrückhaltebecken wurde als „Grünes Becken“ im Hauptschluss ausgeführt.

Auftraggeber:
Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsenn
Bearbeitungszeitraum:
2008 - 2022
Hauptdaten:
  • Gewässer: Beuthenbach
  • Einzugsgebiet: 12 km²
  • Bemessungshochwasser BHQ1: 14,4 m³/s
  • Bemessungshochwasser BHQ2: 29,8 m³/s
  • gewöhnl. HWR-Raum: 0,923 Mio. m³
  • Kronenlänge: 535 m
  • Dammkubatur: ca. 167.000 m³
  • Asphaltbeton für Kerndichtung: ca. 2.650 m³
 
Leistungen:
  • Steinschüttdamm mit einer Asphaltbetoninnendichtung
  • Untergrundabdichtung im Injektionsverfahren
  • Auslaufbauwerk mit HWE und Betriebsauslässen als Ökoschlucht und Tosmulde
  • Abgabe- und Beckenpegel, Wildholzsperre
  • Verlegung Trinkwasserfernleitung
  • Rückbau der Quellfassungen im Stauraum
  •  
 

NEWS

11.01.2021

Rezertifizierungsaudit erfolgreich beendet

Anfang November 2020 fand an den Standorten Magdeburg und Weimar unser dies- jähriges externes…

08.01.2021

Hochwasserschutz Weiden – Deichertüchtigung mittels Spundwandinnendichtung

Der Hochwasserschutz Weiden wurde in mehreren Bauabschnitten ab 1995 gemäß eines durch das…

02.01.2021

Planung einer Deichrückverlegung in Calbe (Saale)

Der Landesbetrieb für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt plant, den Hochwasserschutz im Bereich Calbe…