Banner

Grundinstandsetzung Altarmwehr Quitzöbel

Das Altarmwehr liegt im Nordosten von Sachsen-Anhalt und wurde etwa 1936-1937 zur Wasserregulierung und für den Hochwasserschutz errichtet. Die Wehranlage besteht aus einer doppelt kehrenden Fachwerkschütztafel als Wehrverschluss und einer Kahnschleuse. beide Teilanlagen werden durch einen massiven Mittelpfeiler getrennt und von zwei massiven Randpfeilern begrenzt.

Auftraggeber:
Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg
Bearbeitungszeitraum:
2019 - derzeit
Hauptdaten:
    doppelt kehrender Fachwerkschütztafel
  • Breite: 25,0 m
  • Höhe: 8,75 m
  • Kahnschleuse
  • Breite: 5,20 m
  • Länge: 23,0 m
Leistungen:
  • Grundinstandsetzung des Altarmwehrs Quitzöbel und Kanalschleuse
  • Neubau eines Betriebsgebäudes
  • Neufertigung des Wehrschützes
  • Neufertigung und Instandsetzung von Revisionsverschlüssen
  • NEWS

    11.01.2021

    Rezertifizierungsaudit erfolgreich beendet

    Anfang November 2020 fand an den Standorten Magdeburg und Weimar unser dies- jähriges externes…

    08.01.2021

    Hochwasserschutz Weiden – Deichertüchtigung mittels Spundwandinnendichtung

    Der Hochwasserschutz Weiden wurde in mehreren Bauabschnitten ab 1995 gemäß eines durch das…

    02.01.2021

    Planung einer Deichrückverlegung in Calbe (Saale)

    Der Landesbetrieb für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt plant, den Hochwasserschutz im Bereich Calbe…