Banner

Ausbau Langer Trödel in Liebenwalde

Ersatzneubau der Straßenbrücke im Zuge der L21 in Liebenwalde

Ersatzneubau der Straßenbrücke im Zuge der L21 in Liebenwalde

Zur Entwicklung und zum Ausbau der wassertouristischen Infrastruktur wurde der Neubau von drei Straßenbrücken als bewegliche Bauwerke geplant. Die Klappbrücke Liebenwalde bildet die Einfahrt zum „Langen Trödel“, eine etwa 10 km lange Wasserstraße zwischen dem Hafen Liebenwalde und Zerpenschleuse

Auftraggeber:
Wasser- und Bodenverband „Schnelle Havel“ in Liebenwalde
Bearbeitungszeitraum:
2009 - 2015
Hauptdaten:
  • Typ: Waagebalkenklappbrücke
  • Brückenplatte: orthotrope Platte
  • Länge des Überbaus: 15,11 m
  • Breite des Überbaus: 15,27 m
  • Antrieb: 2 Elektro-Hubzylinder
  • lichte Durchfahrtsbreite: 7,10 m
  • Durchfahrtshöhe geschl.: 1,50 m
Leistungen:
  • Neubau Waagebalkenklappbrücke
  • Vorplanung/ Variantenuntersuchung
  • Entwurfs- und Ausführungsplanung
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Werkstattplanung Stahl- und Maschinenbau
  • Statische Berechnung

NEWS

11.01.2021

Rezertifizierungsaudit erfolgreich beendet

Anfang November 2020 fand an den Standorten Magdeburg und Weimar unser dies- jähriges externes…

08.01.2021

Hochwasserschutz Weiden – Deichertüchtigung mittels Spundwandinnendichtung

Der Hochwasserschutz Weiden wurde in mehreren Bauabschnitten ab 1995 gemäß eines durch das…

02.01.2021

Planung einer Deichrückverlegung in Calbe (Saale)

Der Landesbetrieb für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt plant, den Hochwasserschutz im Bereich Calbe…