Brückenbau

Ausbau Langer Trödel in Liebenwalde

Langer Trödel Liebenwalde
Langer Trödel Liebenwalde

Zur Entwicklung und zum Ausbau der wasser­touristischen Infrastruktur wurde der Neubau von drei Straßenbrücken als bewegliche Bauwerke geplant. Die Klappbrücke Liebenwalde bildet die Einfahrt zum „Langen Trödel“, eine etwa 10 km lange Wasserstraße zwischen dem Hafen Liebenwalde und Zerpenschleuse.

Auftraggeber: Wasser- und Bodenverband „Schnelle Havel“ in Liebenwalde

Bearbeitungszeitraum: 2009 – 2015

Hauptdaten:
Typ: Waagebalken klappbrücke
Brückenplatte: orthotrope Platte
Länge des Überbaus: 15,11 m
Breite des Überbaus: 15,27 m
Antrieb: 2 Elektro-Hubzylinder
lichte Durchfahrtsbreite: 7,10 m
Durchfahrtshöhe geschlossen: 1,50 m

Leistungen:
Neubau Waagebalken­klappbrücke
Vorplanung/Varianten­untersuchung
Entwurfs- und Ausführungs­planung
Mitwirkung bei der Vergabe
Werkstattplanung Stahl- und Maschinenbau
Statische Berechnung