News

Wesel-Datteln-Kanal – Vertragsunterzeichnung für Planungsleistungen zum Ausbau

Vertrag Wesel-Datteln-Kanal

Mitte Juli 2023 konnte die Vertragsunterzeichnung für die Planungsleistungen zum Ausbau des Wesel-Datteln-Kanal (WDK) erfolgen. Gemeinsam mit unseren langjährigen Planungspartnern geben wir damit den Startschuss für die Objekt- und Tragwerksplanung zum Ausbau des rund 40 km langen Kanalabschnittes vom Rhein bis nach Marl (km 0 bis km 40).

Ziel ist es, diesen Abschnitt für moderne Schiffs­abmessungen, das heißt Großmotor­güter­schiffe (GMS) und Schub­verbände (SV) zukunfts­tauglich und sicher zu machen und damit die Transport­kapazität über den WDK zu steigern. Die Dringlichkeits­einstufung aus dem Bundes­verkehrs­wegeplan 2030 zeigt für das Projekt W23 einen vor­dringlichen Bedarf – Engpass­beseitigung (VB-E). Das Projekt liegt innerhalb des Kern­netzes der Bundes­wasser­straßen. Seiner verkehr­lichen Bedeutung ent­sprechend ist der Wesel-Datteln-Kanal in die Kategorie A eingestuft.

Alexander Jarisch, Weimar