News

Talsperre Malter - Erweiterung abgeschlossen

Einweihung Talsperre Malter

Die Talsperre Malter hat große Bedeutung für den Hochwasser­schutz in Sachsen, insbesondere den von Freital und der Landes­hauptstadt Dresden. Beim Extrem­hochwasser 2002 kam es zu einer signifi­kanten Überlastung, weshalb 2019 mit der Erweiterung der Hochwasser­entlastungs­anlage begonnen wurde.

Dies wurde mit der Vertiefung der Sammel­rinne, dem Neubau eines neuartigen Teilungs­bauwerks und einer Schuss­rinne mit Tos­becken bau­technisch umgesetzt. Zur Optimierung der Baukosten- und zeit für dieses 21-Millionen-Euro-Projekt wurden neben anderen Techniken besondere Betone eingesetzt.

Die hoch­komplexen Bau­maßnahmen konnten am 17. August 2023 in Anwesenheit der verantwort­lichen Mitarbeiter der Tractebel Hydroprojekt GmbH, Herrn Dr. Holger Haufe und Herrn Dipl.-Ing. Dominik Fiedler, durch Frau Gisela Reetz (Staats­sekretärin im Ministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft) und Herrn Eckehard Bielitz (Geschäftsführer der Landes­talsperren­verwaltung Sachsen) feierlich als abgeschlossen erklärt werden.

Dr. Holger Haufe – Dresden