Banner
15.06.2018

Lahmeyer Hydroprojekt feiert 40-jähriges Jubiläum

Blick in den Festsaal

Klimawandel und Energiewende fordern das Know-how von Wasserbau- Experten mehr denn je. Neben der hohen Fachkompetenz verfügt die Lahmeyer Hydroprojekt GmbH (LHP) vor allem aber auch über langjährige Branchenerfahrung. Vierzig Jahre ist LHP nun schon im Markt aktiv. Das runde Jubiläum feierten am 14. Juni 2018 etwa 160 Mitarbeiter und Gäste in Weimar. Vom Kombinatsbetrieb für Talsperren- Projektierung entwickelte sich LHP in vier Jahrzehnten zu einem angesehenen Ingenieurunternehmen mit vielfältigen Geschäftsfeldern.

Insbesondere in den Bereichen Wasserkraftanlagen, Hochwasserschutz, Verkehrswasserbau und Infrastruktur steht das Team öffentlichen und privaten Auftraggebern als verlässlicher Partner zur Seite. Diese respektable Leistung honorierten die Festredner, zu denen auch der Weimarer Oberbürgermeister Peter Kleine zählte. Dabei hob er die Bedeutung mittelständischer Unternehmen für die Stadt hervor. Rainer Bomba, Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums a. D., betrachtete die Branche aus seinem Blickwinkel und sagte hohe Investitionen in Infrastruktur und Wasserbau voraus. Prof. em. Dr. Jürgen Köngeter, ehemaliger LHP-Geschäftsführer (1991–1994), beleuchtete die historische Entwicklung des Traditionsunternehmens. Anschließend übergab LHP-Geschäftsführer Dr. Ulrich Kanzow, der die Veranstaltung moderierte, das Wort an Michael Stephan, kaufmännischer Geschäftsführer der Lahmeyer International. Dieser erinnerte an gemeinsame Projekte und die erfolgreiche Zusammenarbeit, die in die Zeit vor der Wende zurückreicht.

Abschließend nutzte er den festlichen Rahmen, um Michael Heiland zu ehren, der Lahmeyer 43 Jahre lang die Treue hielt und nach achtjähriger Geschäftsführertätigkeit bei LHP in den Ruhestand ging. Momente wie diese machten die Jubiläumsfeier zu einem Ereignis, das vielen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Dr. Ulrich Kanzow – Weimar