Banner

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Tätigkeit bei uns. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen. Im Folgenden erläutern wir, wie wir Ihre Daten bei einer Bewerbung verarbeiten und welche Rechte Ihnen zustehen.

Wer ist Verantwortlicher?

Alle personenbezogenen Daten aus Ihrer Bewerbung und allen Anlagen, die Sie in Ihrer Bewerbung angeben, insbesondere Kontaktdaten sowie Angaben zu Ihrem Lebenslauf, Ihren Stellenpräferenzen und Ihrem Profil, werden von der Lahmeyer Hydroprojekt GmbH, Rießnerstraße 18, 99427 Weimar, Deutschland als Verantwortlicher verarbeitet. Dies geschieht zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens, insbesondere durch die Auswertung, Zuordnung und Weiterleitung Ihrer Bewerbung. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz in der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Fassung („BDSG“) i.V.m. Art. 88 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung – „DS-GVO“).

An wen werden die Daten weitergegeben?

Wenn Sie sich auf ein bestimmtes Stellenangebot auf unserer Website bewerben, erhält nur die Lahmeyer Hydroprojekt GmbH Ihre Daten. Bewerben Sie sich initiativ bei uns, übermitteln wir Ihre Daten an alle in Betracht kommenden Gesellschaften der Lahmeyer Unternehmensgruppe in Deutschland, d. h. die Lahmeyer International GmbH und die Lahmeyer Deutschland GmbH (beide mit Sitz in der Friedberger Str. 173, 61118 Bad Vilbel), die GKW consult GmbH (Augustaanlage 67, 68165 Mannheim) und die Lahmeyer München Ingenieurgesellschaft mbH (Akademiestraße 7, 80799 München).

Darüber hinaus bedienen wir uns für bestimmte technische Prozesse der Datenverarbeitung der Unterstützung externer Dienstleister, die wir sorgfältig auswählen und die hohe Datenschutz- und Datensicherheitsstandards erfüllen.

Im Übrigen geben wir Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nur an Dritte weiter, wenn wir dazu durch Gesetz oder eine behördliche oder gerichtliche Anordnung verpflichtet sind.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Nach Abschluss des Bewerbungsprozesses werden Ihre Daten 6 Monate zu Beweissicherungszwecken aufbewahrt. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Danach werden sie von uns im System gelöscht. Möchten Sie Ihre Bewerbungsdaten vorher löschen, können Sie dies selbstverständlich jederzeit veranlassen. Informieren Sie uns dazu bitte über folgende E-Mail Adresse: bewerbungen@hydroprojekt.de und Ihre Daten werden zeitnah im System gelöscht.

Ihre sonstigen Rechte

Sie haben einen Anspruch auf Auskunft über die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten und bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen einen Anspruch auf Berichtigung, Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung und auf Widerspruch gegen die Verarbeitung.

Sie haben zudem das Recht, die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Dies schließt das Recht ein, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Sofern dies technisch machbar ist, können Sie auch verlangen, dass wir die personenbezogenen Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermitteln. Mit Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

Kontaktinformation

Bei Fragen und Anliegen rund um die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter unter datenschutz(at)hydroprojekt.de zur Verfügung.

NEWS

22.03.2017

Schiffshebewerk am Drei-Schluchten-Staudamm ausgezeichnet

Im Rahmen der Verleihung des Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreises 2017 wurde auch die…

11.11.2016

Sturmflutsperrwerk mit Deutschem Ingenieurbaupreis ausgezeichnet

Bundesbauministerin Barbara Hendricks und der Präsident der Bundesingenieurkammer e. V.…

28.04.2016

Inbetriebnahme des Ryck-Sperrwerks Greifswald Wieck

Nach 5-jähriger Bauzeit wird das Sperrwerk von Herrn Dr. Till Backhaus feierlich in Betrieb…