Banner

Hydraulik/Hydrologie/GIS

Hochwasserrisikokarte vom Rotbach / Lechenicher Mühlengraben im Bereich Erftstadt
dreidimensionales Sickerwasserströmungsmodell für die Talsperre Breitenbach
Berechnete Überflutungsflächen an der Kleinen Tulln
Physikalischer Versuchsaufbau der Dhrontalsperre

Strömungsberechnungen in Fließgewässern zur Ermittlung von Überschwemmungsgebieten und Ableitung von Hochwasserschutzmaßnahmen, die Erstellung von Hochwassergefahren- und -risikokarten, Feststofftransportberechnungen sowie die Bestimmung von Einzugsgebieten und Schutzzonen durch Grundwasserströmungsberechnungen sind nur einige Stichworte aus dem Leistungsbereich Hydraulik/Hydrologie. Sickerströmungsberechnungen an Stauanlagen sowie Speichersimulationen vervollständigen die Leistungspakete.

Referenzen (Auswahl)

 

  • Hydraulisches Modell der Gewässer Apfelstädt und Ohra (Thüringen): Zweidimensionale hydraulische Berechnungen für zwei Gewässer im Bereich von der Talsperre Tambach-Dietharz / Ohratalsperre bis zur Einmündung in die jeweiligen Vorfluter
  • Wasserschutzgebiet der Stadt Füssen (Bayern): Neuausweisung des Schutzgebietes für die öffentliche Wasserversorgung
  • Hydraulische Modellversuche für die Okertalsperre (Niedersachsen): Modellversuche zum Nachweis der Überflutungssicherheit und Prüfung der Ergebnisse mittels eines ergänzenden numerischen Modells
  • Hydraulisches Modell der Steinach (Thüringen): Zweidimensionales Modell für den Bereich von der Einmündung der Göritz bis zur Landesgrenze Bayern
  • Hochwassergefahrenkarten Oker (Niedersachsen): Prüfung und Ergänzung bestehender 2D-Modelle, Erstellung eines neuen 2D-Modells für die Stadt Braunschweig
  • Hochwasserschutzkonzept Erfurt-Süd (Thüringen): Erstellung eines Konzeptes zur Herstellung eines durchgängigen Hochwasserschutzes für die Thüringer Landeshauptstadt

NEWS

22.03.2017

Schiffshebewerk am Drei-Schluchten-Staudamm ausgezeichnet

Im Rahmen der Verleihung des Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreises 2017 wurde auch die…

11.11.2016

Sturmflutsperrwerk mit Deutschem Ingenieurbaupreis ausgezeichnet

Bundesbauministerin Barbara Hendricks und der Präsident der Bundesingenieurkammer e. V.…

28.04.2016

Inbetriebnahme des Ryck-Sperrwerks Greifswald Wieck

Nach 5-jähriger Bauzeit wird das Sperrwerk von Herrn Dr. Till Backhaus feierlich in Betrieb…