Banner

Bauwerksmonitoring/Ingenieurgeodäsie

Messdatenauswertung am PC
Festpunktpfeiler, Sattelmauer der Talsperre Weida
Montage geodätischer Zielzeichen, Talsperre Leibis/Lichte
Messpfeiler mit permanenter GPS-Station, PSW Goldisthal

Viele Ingenieurbauwerke, wie Stauanlagen, Brücken und Schleusen bedürfen zum Nachweis ihrer Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit einer messtechnischen Überwachung während der Bau- und gesamten Betriebszeit. Die Leistungsinhalte des Bereiches Bauwerksmonitoring/ Ingenieurgeodäsie reichen von der Planung der Messsysteme über die Durchführung der Messungen bis zur ingenieurtechnischen Ergebnisinterpretation.

Referenzen (Auswahl)

 

  • Bauwerksüberwachung im Meisterbereich Luisenthal (Thüringen): Überwachungsmessungen und Auswertung der Ergebnisse an sechs Talsperren sowie einem Hochwasserrückhaltebecken
  • Upper Atbara Projekt (Sudan): Planung des Monitorings im Zuge eines Dammneubaus
  • Talsperre Klingenberg (Sachsen): Rekonstruktion und Neubau der Messeinrichtungen im Zusammenhang mit der Sanierung der Hauptsperre und dem Neubau der Vorsperre
  • Talsperre Leibis/Lichte (Thüringen): Neubau eines geodätischen Sondernetzes, Erarbeitung des Probestauprogramms
  • PSW Goldisthal (Thüringen): Überprüfung der Konformität der Bauwerksüberwachung mit den Empfehlungen des Merkblatts DWA-M 514 und sekundärstatistische Auswertung der Messergebnisse
  • Schleusen Bevergern, Venhaus, Gleesen, Rodde und Hesselte (Niedersachsen): Erstellung von Messprogrammen nach VV WSV 2602 im Rahmen des Neubaus von fünf Schleusen
  • PSW Forbach (Baden-Württemberg): Planung des Bauwerksmonitorings für die Erweiterung des bestehenden Wasserkraft-Standortes Forbach durch zwei unabhängige
    PSW

NEWS

22.03.2017

Schiffshebewerk am Drei-Schluchten-Staudamm ausgezeichnet

Im Rahmen der Verleihung des Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreises 2017 wurde auch die…

11.11.2016

Sturmflutsperrwerk mit Deutschem Ingenieurbaupreis ausgezeichnet

Bundesbauministerin Barbara Hendricks und der Präsident der Bundesingenieurkammer e. V.…

28.04.2016

Inbetriebnahme des Ryck-Sperrwerks Greifswald Wieck

Nach 5-jähriger Bauzeit wird das Sperrwerk von Herrn Dr. Till Backhaus feierlich in Betrieb…